August 2012 Archive |
GB Pics

Holzspielzeug – Das richtige Geschenk für Kleinkinder

31. August 2012 Harry Geschenke  

Der kleine Neffe, die Nichte, das eigene Kind oder das Kind einer Kollegin feiert seinen ersten Geburtstag. Ein Geschenk für das Kleinkind soll her, aber das ist nicht so einfach zu finden. Wer kann sich schon wirklich in ein einjähriges Kind hineinversetzen? Wie kann man wissen, was einem Kleinkind gefällt, woran es Spaß hat und welches Geschenk zudem noch nützlich für das Geburtstagskind sein könnte? Dazu kommt noch eine ganz besondere Schwierigkeit. Wer ein Kleinkind beschenkt, muss zuerst einmal die Hürde „Eltern“ nehmen.


holzspielzeug
Holzspielzeug © birgitH / pixelio.de

Die Eltern-Hürde erkennen

Die Eltern bestimmen, welches Spielzeug dem Kind zum Spiel angeboten wird. Will man also dem Kind ein Spielzeug schenken, mit dem es auch spielen wird bzw. spielen darf, muss bei der Auswahl des Spielzeugs Rücksicht auf die Eltern genommen werden. Um das richtig einzuschätzen, muss man sich nur einmal kurz in die Lage der jungen Eltern hineinversetzen. Junge Eltern sind in der Regel sehr auf die Förderung ihres Kindes bedacht, haben wenig Zeit für sich selbst und sind ständig einem gewissen Geräuschpegel ausgesetzt. Spielzeuge, die den Eltern-Test bestehen sollen, sollten daher keine zusätzliche, störende Geräuschquelle darstellen, so konzipiert sein, dass sich das Kind selbstständig damit beschäftigen kann und einen gewissen pädagogischen Wert aufweisen.

Mit Holzspielzeug die Hürde meistern

Holzspielzeuge erfüllen diese Kriterien in der Regel ganz hervorragend. Holzspielzeug war eine Zeitlang etwas aus der Mode geraten, liegt aber aktuell aufgrund der vielen positiven Eigenschaften wieder voll im Trend. Das lässt sich auch sehr gut daran ablesen, dass die Zahl der Anbieter für Holzspielzeug stetig steigt. Holzspielzeug kann man bequem über das Internet, zum Beispiel in Shops für Holzspielzeug wie GADSUMO kaufen. In einem Shop für Holzspielzeug fällt eines schnell auf: Unter den Holzspielzeugen finden sich ausgesprochen viele Spielzeuge, die speziell für Kleinkinder als Lernspielzeug konzipiert sind. Von Motorik-Schleifen und Spieltischen über Werkbänke bis zu Musikinstrumenten finden sich in Holzspielzeug-Shops besonders viele Artikel, die gemacht sind, damit Kinder spielerisch bestimmte Fähigkeiten trainieren können. Dazu kommt, dass im Vergleich zu anderen Spielzeugen im Bereich der Holzspielzeuge wenig zu finden ist, was störenden, unnützen Lärm produziert.

Dem Kind eine Freude machen

Mit Holzspielzeug als Geschenk für Kleinkinder hat man also gute Chancen, den Eltern-Test zu bestehen. Hat das Geschenk diese Hürde genommen, stehen die Chancen ganz gut, dass das Kind das Spielzeug-Geschenk auch wirklich nutzt. Voraussetzung ist natürlich, dass dem Kind etwas geschenkt wird, wofür es sich auch begeistern kann. Ein Kleinkind zu begeistern ist dabei gar nicht so schwierig, wenn man sich an einige wenige Wegweiser hält.
Dazu muss man sich nur kurz vor Augen führen, wie die Welt eines Einjährigen aussieht. Ein einjähriges Kind hat seine Sinne voll ausgebildet, bevorzugt aber noch den Tastsinn um seine Umwelt zu erkunden. Dazu ist das Kind in einem Alter, in dem es noch wenig Routine darin hat, die auf ihn einströmenden Reize zu ordnen. Zu guter Letzt muss man noch im Kopf behalten, dass ein Kleinkind eine helle Freude daran hat, Dinge zu verursachen. Das heißt nichts weiter, als dass Kleinkinder großen Spaß daran haben, immer und immer wieder ein und dieselbe Handlung auszuführen, wenn sie immer mit einem erwartbaren Ergebnis belohnt werden.

Checkliste für das richtige Spielzeug

Daraus ergeben sich recht einfache Anforderungen an ein Spielzeug, das einem Einjährigen Freude bereitet. Und die gute Nachricht für alle, denen der Elterntest Sorge bereitet: die meisten Holzspielzeuge erfüllen auch alle folgenden Kriterien.
Das Spielzeug sollte den Tastsinn ansprechen, also klare, wiedererkennbare Formen aufweisen und eine angenehme Oberflächenstruktur haben. Holz hat nicht nur eine natürliche Maserung, die jedem Spielzeug eine fühlbar eigene Oberfläche verleiht, sondern ist auch ein Werkstoff der so verarbeitet werden kann, dass weiche Formen, ohne spitze Kanten und abbrechende Kleinteile entstehen. Letzteres ist ganz besonders wichtig, da Kleinkinder vor allem mit der Zunge ertasten. Jedes Spielzeug landet früher oder später im Mund des Kleinkindes. Darum darf hier nichts einschneiden oder abbrechen. Ganz nebenbei braucht es für Holzspielzeug keine Weichmacher etc. welche die Gesundheit des Kindes gefährden können.
Das Spielzeug sollte zudem gezielt Reize ansprechen und das Kind nicht mit solchen überfluten. Ein Spielzeug, welches das Kind mit grellen Farben, ausufernden Details und schrillen Tönen überströmt, überfordert das Kind schnell und der Beschenkte wird das Interesse an dem Spielzeug verlieren. Auch hier punkten Holzspielzeuge. Klare Formen, liebevolle und zurückhaltende Gestaltung und ein weittestgehender Verzicht auf akustische Spezial-Effekte lassen Raum für die Phantasie des Kindes und geben Ihm Zeit, die aufgenommenen Reize zu verarbeiten.
Das Spielzeug sollte dem Kind ein Umfeld bieten, in dem es sich als Ursache begreifen kann. Dieser Punkt ist relativ selbsterklärend. Spielzeuge, die das Kind im Spiel dazu anregen, eine immer gleiche oder zumindest ähnliche Handlung auszuführen um einen Belohnungszustand zu erreichen, sprechen genau dieses kindliche Bedürfnis an. Dabei muss es aber auch nicht immer eine Motorik-Schleife oder eine Sortierbox sein. Oft ist das Kind auch damit zufrieden, wenn es mit dem Spielzeug die eigene Kraft ausprobieren kann. Kleinkinder haben einen riesen Spaß daran, Dinge von einem Tisch zu schieben und zuzusehen wie es zu Boden fällt. Hier begreifen sie sich genauso als Ursache, wie bei den genannten Lernspielzeugen. Um dieses Bedürfnis zu befriedigen, genügt es unter Umständen schon, dem Kind ein Spielzeug zur Hand zu geben, das wirklich robust ist. Ein Plastikauto, das nach dem zweiten Sturz zerbrochen ist, kann das nicht leisten. Spielzeuge aus Holz hingegen, sind ausgesprochen stabil und problemlos reparierbar.

Mit Holzspielzeug hat man also ganz gute Chancen, dem Kleinkind ein wirklich tolles Geschenk zu machen. Ein Geschenk, das nicht nur den Eltern-Test besteht, sondern dem Kind auch noch lange Freude bereitet. Und vielleicht hat man sogar mehrere Kinder mit nur einem Geschenk glücklich gemacht. Holzspielzeug ist ausgesprochen langlebig. Die Chancen, dass auch ein kleiner Nachzügler noch seine Freude an Ihrem Geschenk haben wird, stehen damit ganz gut.

Geburtstag, Geburtstagsgeschenk, Geschenk, Holzspielzeug, Kindergeschenk, Lernspielzeug, Spielzeug,

Mehr


Der perfekte Trip nach Hamburg

31. August 2012 Harry Reisen  

Oft haben Touristen nicht allzu viel Zeit, um eine neue Stadt komplett zu erkunden. Vor allem wenn es sich um Metropolen wie Hamburg handelt, hat man das Gefühl, viele Highlights zu verpassen. Mit einer durchgeplanten Route schafft man es aber ganz einfach, die besten Plätze Hamburgs an einem Tag zu besichtigen.

Station Nr. 1: Landungsbrücken

Zu Beginn des Tages kann man es ruhig angehen lassen. Am besten sollte man erst mal zu den Landungsbrücken fahren. Dort kann man mit einem gängigen HVV-Ticket eine Fahrt mit der Hafenfähre genießen. Die Hafenrundfahrt überzeugt durch den geringen Fahrpreis im Gegensatz zu den professionell angebotenen Barkassenfahrten und die angenehme Route. Auf der Elbe bekommt auch jeder Nicht-Hamburger ein typisch nordisches Gefühl. Und wenn man schon mal da ist, kann man den berühmten Fischmarkt besuchen. Neben Fisch und Meeresfrüchten findet man dort in den frühen Morgenstunden auch andere Lebensmittel sowie Haushaltswaren, Bekleidung und Vieles mehr.

Station Nr. 2: St. Pauli

Um von den Landungsbrücken nach St. Pauli zu gelangen braucht man zu Fuß nur etwa eine Viertelstunde. Der weltberühmte Stadtteil lockt durch zahlreiche Lokale und Bars. Vor allem bietet St. Pauli für alle Partylöwen 24 Stunden am Tag ein Unterhaltungsprogramm. Natürlich zieht insbesondere die Reeperbahn viele Besucher an. Dort kann man sich in Geschäften ähnlich dem Blue Movie in Krefeld mal nach etwas ausgefallenen Souvenirs umschauen.


st-pauli
St. Pauli © Bernd Sterzl / pixelio.de

Station Nr. 3: Schanze

Wer von dem Multi-Kulti-Vibe St. Paulis nicht genug bekommt, sollte sich unbedingt mal beim Schanzenviertel umsehen. Dieses ist mindestens genauso bunt und flippig. Auch an der Schanze findet man viele kleine Läden und Restaurants. Der alternative Stadtteil lädt zum Shoppen und Relaxen ein.

Station Nr. 4: St. Georg

Die letzte Anlaufstelle bei der kulturellen Erkundungstour durch Hamburg ist St. Georg. Der Stadtteil befindet sich in unmittelbarer Nähe des Hauptbahnhofs und bietet durch das kontrastreiche Straßenbild ein schönes Miniaturabbild Hamburgs. Dort sieht man alles: von exklusiven Wohnungen und Luxushotels bis hin zu Obdachlosen und Punks. In St. Georg pulsiert das bunte Leben. Das Angenehme daran ist, dass sich niemand an den Gegensätzen stört. Viele Cafés und Kneipen der Schwulen- und Lesbenszene gehen Hand in Hand mit glamourösen Boutiquen. St. Georg ist das Aushängeschild der Toleranz Hamburgs.

Station Nr. 5: Zentrum

Das Zentrum Hamburgs boomt. Dort ist wirklich für jeden etwas dabei. In den unzähligen Geschäften kann man nach Lust und Laune shoppen. Anschließend kann man eins der zahlreichen Gastronomie-Angebote nutzen, um zu entspannen.

Station Nr. 6: HafenCity

Um Hamburg von seiner modernen Seite zu sehen, braucht man nur die HafenCity zu besuchen. Die neu entstandenen Hafenflächen und die historische Speicherstadt bilden einen faszinierenden Kontrast.

Station Nr. 7: Planton un Bloomen

Der Park bietet alles, was man sich für Freizeit und Erholung nur wünschen kann. Nicht nur wegen der Flora und Fauna ist Planten un Bloomen eine der beliebtesten Anlaufstellen von Touristen. Dort gibt es viele andere kostenlose Angebote. Vor allem die täglichen Wasserlichtkonzerte am späten Abend sind eine absolute Sehenswürdigkeit.

HafenCity, Hamburg, Landungsbrücken, Planton un Bloomen, Schanze, St. Georg, St. Pauli,

Mehr


Sichern Sie sich Ihren eigenen Domainnamen

31. August 2012 Harry Internet  

Sich eine Domain zu sichern, hat mehrere Vorteile. Zum einen ist sie viel einfacher zu merken als eine umständliche IP-Adresse, andererseits ist die private Internetseite durch eine eigene Domain auch viel leichter zu finden, beziehungsweise zu erreichen.

Grundlegendes: Domain checken

Wer eine eigene Internetseite betreiben möchte, brauch eine Domain. Bei der einfachen Variante sichert man sich diese, indem man eine Subdomain zur bereits existierenden Domain einträgt. Wenn also eine fiktive Firma die Domain “www.abc-gruppe.de” verwendet, könnte die Subdomain “www.abc-gruppe.maxmustermann.de” lauten. In solchen Fällen sind konkrete, registrierte Namen erwünscht .Somit werden die formalen Regeln eingehalten und die Domain kann nicht von Dritten benutzt werden.

Eine andere Möglichkeit ist die Wunschdomain. Bevor man diese registrieren lässt, muss ein Name gefunden werden, der die Rechte Dritter nicht verletzt. Dafür kann man im Regelfall alle Buchstaben und Ziffern sowie Bindestriche verwenden. Allerdings wird bei Domains kein Unterschied zwischen Groß- und Kleinschreibung gemacht. Ob Sonderzeichen verwendet werden können, schreibt der jeweilige Registrar vor. Einige Registrierungsstellen in Deutschland erlauben sogar Umlaute, dafür aber keine Ausrufezeichen oder Ähnliches. Bei einigen Anbietern existieren zusätzliche Auflagen. So muss man beispielsweise für eine “.de”-Domain normalerweise eine gültige Postanschrift innerhalb Deutschlands vorweisen. Hat man den passenden Namen im Kopf, sollte überprüft werden, ob dieser noch verfügbar oder bereits belegt ist. Dafür gibt es Online-Dienste wie zum Beispiel Checkdomain, die Anfragen in Echtzeit bearbeiten.


www
www © Duncan Smith/Thinkstock

Registrierung

Organisationen, die Domains verwalten, werden als “Domaininhaber” oder “Domain Holder” bezeichnet. Den Endkunden nennt man im Fachchargon “Registrant”. Das ist derjenige, der eine Domain registrieren möchte. Zwischen den Domainhabern und dem Nutzer dient der Domain-Name-Registrar als Schnittstelle. Damit ein Domainname im Internet publiziert wird, reicht es jedoch nicht, diesen einfach zu registrieren. Der Domainname muss in einer Zonendatei auf verschiedenen Nameservern vorhanden sein. Außerdem muss in der Zone ein Verweis auf die Namensserver geschaffen werden. Das bedeutet, dass durch eine Domain-Registrierung auch immer Einträge in den übergeordneten Nameservern entstehen. Damit der Registrar und die Domaininhaber die Resource Records automatisch in die Server eintragen können, muss der Auftraggeber dazu die entsprechenden Namensserver angeben. Der Registrar überprüft, ob die Angaben richtig sind und ob die Domain tatsächlich auf den Servern liegt. Nur so kann sichergestellt werden, dass der Verweis nicht ins Leere führt.

Um eine Domain zu registrieren, gibt es mehrere Möglichkeiten. Eine direkte Vertragsbeziehung ist beispielsweise in vielen Fällen kostspielig und meist nicht für private Zwecke geeignet. Ein Wiederverkauf ist für Privatpersonen hingegen deutlich günstiger, wobei eine Registrierung in Deutschland von 0 bis 100 Euro kosten kann. Dazu kommen noch Kosten in Höhe von 6 bis 180€ jährlich für die Webbetreuung hinzu.

Domain, Domainname, Host, Registrar, Webseite,

Mehr


Wie baut man Muskelmasse auf?

29. August 2012 Harry Nahrung  Schönheit  

Die wichtigste Komponente ist die richtige Ernährung

Wenn Sie intensiven Muskelaufbau betreiben, macht die richtige Ernährung ca. 60 Prozent Ihres Trainingserfolges aus. Das Training selbst stellt nur 40 Prozent dar. Ohne spezielle Zusatzmittel, wie zum Beispiel Weight Gainer und geeignete Eiweißergänzungen, werden Sie unwahrscheinlich zu dem gewünschten Erfolg kommen. Sie sollten jedoch auf bestimmte Dinge bei der Einnahme achten, da diese Nahrungsauszüge, wie Vitamine auch falsch dosiert werden können. Es gibt spezielle Webseiten wie den Bodybuilding Shop – Sportnahrung 2000. Dort erhalten Sie geprüfte Produkte mit der entsprechenden Information zur richtigen Einnahme.


sixpack
Sixpack © england_is_great / pixelio.de

Wichtig für das Training

Damit Sie beim Training ausreichend Kraft haben, ist es wichtig genügend Brennstoff in den Muskeln zu haben. Beim Bodybuilding wird vor allem Zucker verbrannt. Um besonders schwere Sätze zu vollbringen ist es ebenfalls wichtig, dass Ihr Körper ausreichend mit Creatin versorgt ist. Dies ist der Reservetank Ihres Muskels. Sobald der Zucker im Muskel bei einem Trainingssatz verbrannt ist, nimmt sich der Muskel den anaeroben Brennstoff Creatin, um noch ein paar weitere Wiederholungen zu leisten. Vor oder während dem Training eignet sich ein Weight Gainer, zum Auffüllen der Zuckerspeicher, so wie eine Portion Creatin.

Nahrungsergänzung nach dem Training

Nach Beendigung des intensiven Trainings ist im Körper der Zuckerspeicher wieder geleert. Das führt zu Hunger. Damit Sie den Nachbrenneffekt noch etwas nutzen können, trinken Sie am besten ein Eiweiß-Shake. Dieser macht Sie satt und versorgt Sie mit wichtigem Eiweiß. Dieses wird benötigt, um verletzte Muskelzellen zu reparieren und neue aufzubauen. Dazu könnten Sie noch eine Portion Aminosäuren nehmen, diese wandern ohne Verdauungsaufwand sofort in den Blutkreislauf und so zu den verletzten Zellen. Je schneller diese repariert sind, desto schneller werden neue Muskelzellen aufgebaut. Auch Ihre Erholung ist deutlich schneller. Wichtig ist, dass Sie auf die richtige Dosierung der Zusatzmittel achten. Nehmen Sie täglich nicht mehr als vier Gramm Eiweiß pro Kilogramm Körpergewicht zu sich. Besser sind nur zwei Gramm Eiweiß. Das ist ausreichend und belastet nicht. Lassen Sie sich bei Unsicherheit besser genau beraten, dann steht Ihrem Erfolg nichts mehr im Wege.

Eiweißriegel, Muskelaufbau, Muskelmasse, Muskelzuwachs, Nahrungsergänzungsmittel, Proteinpulver, Sport, Sporternährung, Sportnahrung, Weight Gainer,

Mehr


Grills von dancook

29. August 2012 Harry Haus und Garten  Produktvorstellungen  

Dancook ist ein traditioneller dänischer Grillhersteller der Extraklasse. Die Firma ist für ihre schlichten, im typischen skandinavischen Design gehaltenen Grills bekannt. Grillen ist in Skandinavien ein integraler Bestandteil des Lebensstils, wozu Dancook mit seinen technisch ausgereiften Grillgeräten die besten Rahmenbedingungen liefert. Auch in Deutschland erfreuen sich die Geräte des dänischen Herstellers wachsender Beliebtheit.


dancook-grill
Dancook Grill © Dancook / bbq-grills.de

Grills von Dancook – Hochwertig und solide

Dancook setzt ausschließlich auf die Verwendung hochwertiger Materialien und garantiert eine präzise Verarbeitungsqualität. Die Premium-Grills bestehen aus Edelstahl, das durch seine Materialeigenschaften für eine lange Haltbarkeit sorgt. Das Design der Dancook Grills ist bewusst schlicht gehalten, aber dennoch edel und ansprechend. Die stabile Konstruktionsweise der Grills macht sie unempfindlich gegenüber Wind und Wetter. Im Vordergrund steht die Funktionalität durch die Nutzung ausgereifter Grilltechnologien. Dadurch wird ein Grillvergnügen auf qualitativ und technisch höchstem Niveau ermöglicht. Das Unternehmen entwickelt seine Produktpalette ständig weiter und sorgt für technische Innovationen und eine Verbesserung der Anwenderfreundlichkeit.

Die Produktpalette von Dancook

Der Grillhersteller bietet ein äußerst breites Sortiment an Grillvarianten, so dass für jeden Bedarf und jede Gelegenheit der passende Grill zu finden ist. Dancook bietet alle drei Grilltypen an: Holzkohle-, Gas- und Elektrogrills. Holzkohlegrills bietet das traditionelle Grillvergnügen und Grillfeeling, das um Innovationen in den Bereichen Effizienz und Sicherheit ergänzt wird. Wer dagegen moderne Grilltechnik der Extraklasse bevorzugt, wird eher auf einen Elektro- oder Gasgrill setzen. In jedem Fall kann man sich mit einem Dancook-Grill ein Stück Naturverbundenheit und skandinavisches Lebensgefühl ins Haus holen. Alle Grilltypen gibt es zudem noch in verschiedenen Bauvarianten. Gas- und Elektrogrills sind von Tischgrills bis hin zu professionellen Grillstationen im Angebot. Der Schwerpunkt der Produktpalette von Dancook liegt aber auf Boxgrills, Schwenkgrills, Kugelgrills und Feuerkörben. Alle Modelle überzeugen durch eine außerordentliche Verarbeitungsqualität und eine erstklassige Funktionalität dank ausgereifter Grilltechnologie.

Barbecue, BBQ, Boxgrills, Dancook, Elektrogrill, Feuerkörbe, Gasgrill, Grill, grillen, Grills von dancook, Holzkohlegrill,

Mehr


Neue Flat? Allnet Flat!

29. August 2012 Harry Preisvergleich  Telekommunikation  

Sind Sie auf der Suche nach einem neuen Telefontarif, der Ihren Wünschen vollkommen entspricht und alles beinhaltet, was Sie brauchen? Dann vergleichen Sie jetzt und suchen sich den Tarif aus, der am besten zu Ihnen passt!

So macht Handynutzung Spaß

Wenn Sie nicht ständig auf die Minuten, die Sie vertelefonieren oder im Internet sind, achten wollen, ist eine Allnet-Flat wohl das richtige für Sie. Doch auch hier gibt es Unterschiede. Beispielsweise lassen sich die Tarife von Yourfone.de, die Simyo All Net Flat, die Klarmobil All Net Flat und die Blau Allnet Flat miteinander hinsichtlich Preis, Netz, verschiedener Flat-Optionen, Anschlusspreise und Extras vergleichen.


spass-am-telefoniere
Spaß am Telefonieren © RainerSturm / pixelio.de

Alle Tarife nutzen das Netz von E-Plus, lediglich die Klarmobil Allnet Flat nutzt O2. In allen Flats enthalten sind eine Flat ins Festnetz, in alle Handynetze und ins Internet. Das reicht Ihnen noch nicht? Sie wollen zusätzlich zum Telefonieren auch noch SMS schreiben und nicht jedes Mal dafür bezahlen? Eine SMS-Flat ist überall monatlich buchbar. Bei Yourfone.de, Simyo und Blau zahlen sie jeweils fünf Euro, bei Klarmobil sind es 9,95 Euro. Und wie lang dauert das? Alle Flats bieten eine Vertragslaufzeit bis zu vierundzwandzig Monate an. Die Flats von Yourfone.de, Simyo und Klarmobil können Sie auch erst einen Monat testen, bevor Sie sich festlegen. Wenn Sie sich festlegen, muss selbstverständlich ein Anschluss geschaffen werden. Yourfone.de und Simyo verlangen keine Gebühren dafür. Klarmobil und Blau verlangen Anschlussgebühren in Höhe von 19,95 bzw. 19,90 Euro. Sie möchten noch mehr surfen? Bei allen Flats können Sie ein Datenvolumen von 1 GB zusätzlich buchen. Dies kostet jeweils fünf Euro (bei Klarmobil 4,95 Euro). Simyo hingegen bietet Ihnen die Möglichkeit, dieses Datenupgrade im ersten Monat kostenlos anzufordern. Und wieviel kostet der Spaß nun insgesamt, fragen Sie sich? Obwohl die Angebote teils so unterschiedlich sind, sind die Preise in etwa gleich und liegen bei 19,90 Euro im Monat. Lediglich die Klarmobil Allnet Flat kostet 19,85 Euro.
Sie können sich nicht entscheiden? www.allnet-flat-vergleich.net bietet Ihnen zusätzlich eine praktische Übersicht sowie direkten Zugang zu den Anbietern.

Allnet Flat, Blau Allnet Flat, eplus, Flatrate, Handy, Handytarif, Klarmobil All Net Flat, mobil, O2, Simyo All Net Flat, surfen,

Mehr


Gemütliche Stunden am Kaminofen

29. August 2012 Harry Allgemein  

kaminofen
Kaminofen © Steffi Pelz / pixelio.de
„Gemütlichkeit kommt aus dem Herzen“. Aber insbesondere in der Übergangszeit, wenn die Heizung noch nicht läuft, ist es mit der Gemütlichkeit und dem Herzen in einem klammen Raum so eine Sache! Eine Möglichkeit, beides in Harmonie zu verbinden, ist der Einbau eines Ofens, denn ein Kaminofen bringt Wärme und Atmosphäre in die gute Stube.

Planung

Kaminöfen in guter Qualität gibt es inzwischen zu günstigen Preisen. Voraussetzung ist natürlich ein geeigneter Schornstein und eventuell die Genehmigung des Eigentümers. Sinnvoll ist ein Vorgespräch mit dem zuständigen Schornsteinfeger, der in der Regel für die Abnahme des Ofens verantwortlich ist, wobei die Kenntnis der technischen Daten des favorisierten Ofens vorteilhaft ist. Mehr…

Atmosphere, gemütliche Stunden, Heizung, Kamin, Kaminofen, Ofen,

Mehr


In der Gruppe die Welt entdecken

29. August 2012 Harry Reisen  

Um die verschiedenen Erdteile und Länder dieser Welt zu entdecken und zu erleben, ist eine Gruppenreise die beste Möglichkeit. Gerade in Ländern, in denen es wenig touristische Infrastruktur gibt und wo sich das Reisen auf eigene Faust aufgrund von Sprachbarrieren und fehlender Ausstattung eher schwierig gestaltet, ist eine Reise in einer kleinen Gruppe mit einem erfahrenen und ortskundigen Guide die ideale Alternative um das Land hautnah zu erleben.


afrika
Afrika © espana-elke / pixelio.de

Afrika – ein Land der unberührten Natur

Gerade in Afrika gibt es viele Länder, die wundervolle Landschaften, unberührte Natur und fremde Kulturen zu bieten haben, wo es aber nur sehr schlechte Straßen gibt, die kaum ausgeschildert sind und wo es nur wenige Hotels und Unterkünfte gibt, die man als ortsunkundiger Besucher nicht ausfindig machen kann. Hier ist Vorsicht geboten, denn wer sich auf eigene Faust in die afrikanische Savanne wagt, dem drohen verschiedene Gefahren. Zudem ist es in den meisten Naturreservaten nicht erlaubt, sich dort ohne Begleitung aufzuhalten.

Mit einer Gruppenreise Namibia, Botswana oder Tansania zu entdecken ist nicht nur sicher und viel schöner, als alleine zu reisen. Es ist zudem der beste Weg, um mehr über das Land zu erfahren. Der Guide der Gruppenreise Namibia kennt sich aus und kann mit seinem Hintergrundwissen wertvolle Infos beisteuern. Er kennt Insidertipps und ist bei Problemen behilflich. Zudem hat man bei Gruppenreisen Singles um sich, die ähnlich abenteuerlustig sind wie man selbst und die gleiche Interessen haben. Der Austausch auch innerhalb der Gruppe und das gemeinsame Erleben von fremden Welten schweißen zusammen und machen Singlereisen durch Afrika zu etwas besonderem. Auf den Gruppenreisen Singles kennen zu lernen ist Teil der Erfahrung und gibt einen zusätzlichen Mehrwert. Viele Agenturen bieten gezielt Gruppenreisen Singles an oder organisieren auf Wunsch auch ganz individuelle Entdeckungstouren. Wer auf einer Gruppenreise Namibia, Kenia, Simbabwe oder andere afrikanische Länder erleben möchte, der findet im Internet spezielle Singleangebote.

Afrika, Afrika Reise, Botswana, Gruppenreise, Gruppenreise Namibia, Singlereise, Tansania Namibia,

Mehr


Restaurantführer-App: So ist man kulinarisch überall gut bedient

29. August 2012 Harry Nahrung  Trends  

Sowohl im Urlaub als auch auf Geschäftsreise ist es immer gut, wenn man weiß, wo es vor Ort die besten Leckerein gibt. Was früher noch der Recherche vor Ort bedurfte, kann heute schnell und einfach übers Internet erledigt werden: Mit dem voll im Trend liegenden online Restaurantführer. Die Arbeit der Restaurant-Inhaber plus der Möglichkeiten mit modernen Kommunikationsmitteln machen Fragen überflüssig und spontane Gaumengenüsse in besten Restaurants einfach möglich.


kulinarisch
Kulinarisch © Marko Greitschus / pixelio.de

Gut beraten, gut bedient, gut gegessen – So könnte das Motto solch praktischer Angebote wie einer Restaurantführer-App lauten. Was man sich früher von Freunden oder auch fremden Einwohnern erzählen ließ, lässt man sich heutzutage einfach auf dem Smartphone-Display anzeigen. Einfach mittels GPS Position ermitteln lassen und dann mit Hilfe der Software des Restaurantführers die nächsten eingetragenen Restaurants anzeigen lassen. Die Wegbeschreibung führt einen dann direkt an den Tisch.

Von dieser verblüffenden Technik profitieren natürlich neben den Gästen auch die Gastgeber. Von Nürnberg bis Hamburg oder Chemnitz bis Düsseldorf können Deutsche Gastronomen ihr Geschäft ankurbeln, indem sie sich einfach in die bilateral sehr gut wirkenden Instrumente der Online-Restaurantführer eintragen. Dazu ergeben sich weitere ergänzende Geschäftsmodelle, wie zum Beispiel durch Speise-Coupons und Gutscheine. So kann man auch abseits der Großstädte, auf dem Land, unbegrenzte Möglichkeiten ausschöpfen, indem man mobile Kunden anlockt.

Denn fast alles klappt zwar mittlerweile online, das Speisen selbst wird aber wahrscheinlich auch in ferner Zukunft noch im Restaurant stattfinden. Und das ist auch gut so, schließlich geben sich viele Restaurantbesitzer viel Mühe, nicht nur mit den Gerichten, sondern auch mit dem Ambiente. Gaststätten in entlegener Lage müssen nun aber nicht zwangsläufig wenig frequentiert sein. Mit Apps, Websites oder Online-Marketing kann jeder Geheimtipp ein echter Renner im Restaurantführer werden!

essen, kulinarischer Führer, Restaurant, Restaurant-App, Restaurantführer, Restaurantführer Software, Restaurantführer-App,

Mehr


Abwehrspray zur Selbstverteidigung

29. August 2012 Harry Allgemein  Webseitenvorstellungen  

Der Online-Shop Abwehrspray.com bietet seinen Kunden die Möglichkeit, Artikel zur Selbstverteidigung zu erwerben. Dafür stehen mehrere Produkte im Sortiment bereit, das unter anderem vom bekannten Pfefferspray / Pfefferschaum vertreten wird. Bei Bedarf können aber auch außergewöhnlichere Produkte bestellt werden, wie zum Beispiel die Pfefferpistole. Der Kauf eines Artikels auf der Website ist selbstverständlich zu 100 Prozent legal, wobei manche Produkte sogar von der Polizei verwendet werden.

pfefferspray  

Jedes Spray bietet seine Vor- und Nachteile

Wenn man sich beispielsweise in der freien Natur schützen will, dann eignet sich das Pfeffergel optimal dafür. Schließlich ist der herauskommende Strahl deutlich zähflüssiger als beim herkömmlichen Pfefferspray, sodass unter anderem der Wind einen geringeren Einfluss auf die Flugbahn des Strahls hat. Für eine hohe Treffsicherheit empfiehlt sich dagegen der Pfeffer-Schaum, da dieser sichtbar auf der Haut haften bleibt.

KH Security Original Pepper Spray © abwehrspray.com

Sicherheit steht immer an erster Stelle

Um sich auch in den Abendstunden sicher fühlen zu können, sollte man auf alle Fälle ein passendes Pfefferspray oder CS-Reizgas (auch als Tränengas bekannt) mit dabei haben. Schließlich sind solche Produkte legal zu erwerben und kosten obendrein nur ein paar Euro.

Auch daheim spielt die Sicherheit eine wichtige Rolle

Pfefferschaum und Co. werden zwar vorrangig für Reisen und Naturaufenthalte genutzt, allerdings steht auch dem Einsatz in den eigenen vier Wänden nichts im Wege. Schlussendlich besteht nämlich auch hier die Gefahr, von fremden Personen attackiert und angegriffen zu werden. In geschlossenen Räumen sollte man allerdings aufpassen, dass man aufgrund der räumlichen Bedingungen nicht selbst etwas von den Reizgasen abbekommt.

Abwehrspray, CS-Reizgas, Pfeffergel, Pfefferpistole, Pfefferschaum, Pfefferspray, Reizgas, Selbstverteidigung,

Mehr


    1 - 2 - 3 - 4 - 5 - 6 - 7 - 8 - 9    Ältere Einträge »


footer