Ausbildung und Karriere
GB Pics

Professionelle Bewerbung erstellen – 10 Tipps zum richtigen Bewerben

10. März 2014 Harry Ausbildung, Karriere, Job und Beruf  

bewerbungsschreiben-bewerbung-10-tipps
Bewerbung © Anton Porsche(superanton.de)/pixelio.de
Die Bewerbung ist der Schlüssel zum Erfolg, wenn es um die Wunschstelle oder die erste Stelle nach der Ausbildung bzw. dem Studium geht. Ohne Bewerbung hat noch kaum eine Angestellte oder ein Angestellter eine neue Beschäftigung erfolgreich erhalten. Selbst wenn man mit der Personalabteilung per Du ist, wird kein Weg an der Erstellung einer Bewerbung vorbeiführen. Trotz der Tatsache, dass die Bewerbung von großer Bedeutung im Berufsleben ist, kennen sich nur wenige Bewerberinnen und Bewerber mit den Grundsätzen einer professionellen Bewerbung aus. Der Bewerbungsprozess wird oftmals von Unsicherheit und vielen Unklarheiten begleitet. Wir möchten Ihnen wertvolle Tipps an die Hand geben und gleichzeitig mit ein paar alten Vorurteilen aufräumen. Mehr…

Bewerbung, Bewerbung erstellen, gute Bewerbung, professionelle Bewerbung, richtig bewerben, tipps zum bewerben,

Mehr


Das Internet – die Quelle für qualifiziertes Personal perfekt passend zur Unternehmenskultur

13. Februar 2014 Harry Ausbildung, Karriere, Job und Beruf  

fachkraeftesicherung-personalbeschaffung-im-internet
Fachkräftesicherung © LieC / pixelio.de
Das Finden sowie die Rekrutierung geeigneter Fachkräfte stellt für Unternehmen eine immer größere Herausforderung dar. Qualifizierte Fachkräfte sind rar, sie suchen sich ihre Arbeitgeber heute gezielt aus. Dank des Mangels an geeigneten Mitarbeitern haben sehr gute Bewerber die Möglichkeit, unter vielen Angeboten das für sie attraktivste auszuwählen und ihre Karriere gezielt voranzutreiben. Um sich als Unternehmen konkurrenzfähig auf dem Arbeitsmarkt Mehr…

Arbeitsstelle, Bewerber, Bewerbermanagement, Bewerbung, delphi, Job, Personal, Personalbeschaffung, Rekrutierung, Stellenausschreibung,

Mehr


Extras, Bonus & Geschäftshandy statt Gehaltserhöhung

27. Januar 2014 Harry Ausbildung, Karriere, Job und Beruf  Business  

gehalt-lohnerhoehung-bonus
Gehalt © RainerSturm / pixelio.de
Um mehr Geld auf dem Konto zu haben, muss ein Arbeitnehmer den Chef nicht unbedingt nach einer Gehaltserhöhung fragen. Oft sind Gehaltsextras bzw. Zusatzleistungen, wie Fahrtkostenzuschuss für die Fahrt zur Arbeit, ein Monatsticket für öffentliche Verkehrsmittel oder ein Kindergartenzuschuss, unterm Strich günstiger für sowohl Arbeitnehmer als auch Arbeitgeber. Mehr…

Bonus, Extra, Extragehalt, Gehaltsbonus, Gehaltserhöhung, Geschäftshandy,

Mehr


Gehaltserhöhung nachhaltig durchsetzen

6. August 2013 Harry Ausbildung, Karriere, Job und Beruf  Finanzen  

lohntuete-gehaltserhoehung
Lohntüte Gehaltserhöhung © Siegfried Fries / pixelio.de
Jeder wünscht sich, dass er entsprechend seinen Fähigkeiten, Fertigkeiten und nach seinem Engagement bezahlt wird. Leider ist das in den wenigsten Fällen so. Schon das Geschlecht kannt einen Einfluss auf den Verdienst haben. So verdienen diversen Studien zufolge Männer etwa 22 Prozent mehr als Frauen, wenn diese die gleichen Qualifikation vorweisen können. Der Arbeitslohn unterliegt aber weitaus größeren Beeinflussungen. Mehr…

Chef, Gehalt, Gehaltsanpassung, Gehaltserhöhung, Gehaltsforderung, Geld, Lohn, Lohnerhöhung,

Mehr


Existenzgründung – Fakten, Tipps und Hinweise

6. August 2013 Harry Ausbildung, Karriere, Job und Beruf  Business  

existenzgruendung-aufgaben
Existenzgründung © lichtkunst.73 / pixelio.de
Selbstständigkeit… Selbst und ständig. Aber stimmt das auch? Was muss zwingend beachtet werden? Wo sind die Stolpersteine? Wo die Chancen? Wie wird das Vorhaben der Selbstständigkeit zum Erfolg für Sie und Ihr Unternehmen?

Der erste Schritt in eine neue Welt

Vor allem findet dieser erste Schritt gedanklich statt. Eine Idee ist gewachsen und nun werden die Pläne konkreter. Eine Geschäftsidee ist die eine Sache – ob man selbst als Mensch die Eignung für eine Selbstständigkeit mitbringt, die andere. Mehr…

Business, Existenzgründung, Firma, Selbständig, Selbständigkeit,

Mehr


Ausbildungsplätze 2013

10. März 2013 Harry Ausbildung, Karriere, Job und Beruf  

Deutschland befindet sich im Aufschwung und 2012 wurden so viele Ausbildungsplätze wie schon lange nicht mehr besetzt. Das Jahr 2013 soll natürlich genauso weitergehen und die Arbeitgeber und Konzerne geben sich die beste Mühe, genügend Ausbildungsplätze zur Verfügung zu stellen. So warten dieses Jahr wieder Berufe mit allen Bildungsvoraussetzungen und aus sämtlichen Branchen und Fachgebieten auf die Schulabgänger.

Förderung für Ausbildungssuchende ab 25 Jahren

Ab Januar 2013 werden verschiedene Initiativen ins Leben gerufen, die dem, doch beträchtlichen, Teil der Ausbildungssuchenden über 25 einen Ausbildungsplatz bieten sollen. Darunter sind Berufe aus der Gastronomie, wie Koch/Köchin oder Bereiche im Service, aber auch Stellen, wie Industriemechaniker/in, Elektrotechniker/in, Bäcker/in und Einzelhandelskaufmann/-frau. Insbesondere werden immer Auszubildende im Landschaftsgartenbau oder in der Chemie-Branche gesucht. Auch die Ausbildungsplätze bei der Stadt heißen ältere Bewerber in der Regel willkommen und geben ihnen eine faire Chance auf einen Job.

Medizin- und Pflege-Berufe werden immer gefragter

Jeder Mensch wird einmal alt oder leidet an einer Krankheit, bei der er Betreuung, seelischen Beistand oder ärztliche Hilfe benötigt. Daher sollte man sich auch mit der Möglichkeit der sozialen Jobs auseinandersetzen. Sehr viele Fachkräfte und Assistenten werden im Pflegebereich gesucht und dringend gebraucht. Alltägliche Dinge, wie Einkaufen und die Zubereitung der Mahlzeiten, fallen älteren und kranken oder behinderten Menschen nicht leicht. Manche benötigen die Hilfe ihrer Mitmenschen um den Alltag meistern zu können. Des Weiteren bekommt man einen Ausbildungsplatz als Assistent/in in diversen Arztpraxen, die dann deutlich mehr Patienten versorgen können.

Sozialpädagogik für eine bessere Zukunft

Auch im Bereich der Sozialpädagogik werden besonders 2013 viele Mitarbeiter und Auszubildende gesucht. Ein weiteres Themenfeld für einen Ausbildungsplatz 2013 ist der Beruf des Erziehers oder der Erzieherin. Jedes Jahr werden weniger Kindergartenplätze vergeben, weshalb das Engagement in diesem Bereich steigen sollte. Auch die älteren Kinder und Jugendlichen brauchen oft sozialpädagogische Hilfe, um aus schwierigen Lebensumständen herauszufinden.

Die Bewerbung

Fast noch wichtiger als in der Bewerbung um einen Job, ist die Aufmachung bei einer Bewerbung um einen Ausbildungsplatz, denn hier kann meist nicht mit im Vorfeld erworbener fachlicher Kompetenz geworben werden. Umso wichtiger ist es mit seiner Bewerbung richtig eindruck zu schinden, in dem diese ohne Rechtschreibfehler, mit einer schönen Gliederung, sowie Vollständigkeit in Hinblick auf Lebenslauf, Zeugnisse etc. dahergekommt. Wer solche einfachen Grundvorraussetzungen schon in einer Bewerbung nicht mitbringt, der wird es sehr schwer haben einen Ausbildungsplatz zu finden und kann sich eventuell gleich mit Zeitarbeit als Alternative anfreunden.

Arbeit, Ausbildung, Ausbildungsplatz, Ausbildungsplatz 2013, Ausbildungsplätze, Ausbildungsplätze 2013, Beruf, Bewerbung, Job,

Mehr


Als freiberuflicher Medienberater eine neue Karriere starten

28. Februar 2013 Harry Ausbildung, Karriere, Job und Beruf  

Werbung kann durch entsprechende Werbeträger kundenwirksam platziert werden. Mit den richtigen Präsentationsmethoden werden die umworbenen Produkte zum Blickfang. Geschickt, an stark frequentierten Stellen platziert, sorgen Werbeträger für die nötige Aufmerksamkeit. In punkto Werbeträger ist die StarLight GmbH aus Neustadt ein Ansprechpartner.

Mit Werbung den Bekanntheitsgrad steigern

Erfolgreiche Werbung beruht immer auf einem maßgeschneiderten Projekt. Produkt, Werbeträger und Sponsor sind dabei optimal aufeinander abgestimmt. Einfache Vitrinen, Leuchtinfovitrinen, Poster, Abfallbehälter und Veranstaltungskalender werden dafür von StarLight kostenlos zur Verfügung gestellt. Das Angebot richtet sich vor allem an kommunale Einrichtungen in Städten und Gemeinden, Vereine und karitative Organisationen deutschlandweit.

Produkte der StarLight GmbH

Die Vitrinen in verschiedenen Größen bestehen aus Edelstahl. Vitrinen mit Aluminiumstützfüßen eigenen sich zum Aufstellen. Andere Modelle sind zur Wandbefestigung vorgesehen. Mit einem öffentlichen Aushang der durch die StarLight GmbH angebotenen Poster und Veranstaltungskalender werden wichtige Termine öffentlich verbreitet. Die Poster sind im Hochformat und im Querformat erhältlich. Vereine haben die Möglichkeit den Posterdruck in Vereinsfarben zu veranlassen. Modernste Technik vereinigt sich in den Abfallbehältern der StarLight GmbH. Die Behälter bestehen aus kompaktem Edelstahl und werden mit Solartechnik betrieben.

Die berufliche Karriere bei StarLight starten

Der Arbeitgeber aus Neustadt bietet Interessierten eine Laufbahn als freiberuflicher Medienberater zum Start der Karriere oder für einen Wechsel der Perspektive an. Das Tätigkeitsprofil gliedert sich in die Beratung von regionalen Werbepartnern und die Vermittlung der Werbeträger der StarLight GmbH. Das Hauptaugenmerk liegt auf der kompetenten Betreuung der Kunden. Nach der Auswahl des entsprechenden Werbeträgers obliegt die Vorgehensweise und die Entwicklung einer geeigneten Strategie der StarLight GmbH. Die Kunden selbst müssen sich um nichts mehr kümmern. Die Medienberater sollten Beratungs- und Verkaufstalent sowie organisatorisches Geschick besitzen. Der Einsatz erfolgt regional am Wohnort. Im Internet können sich interessierte Damen und Herren bei StarLight Werbung online bewerben. Das Bewerbungsformular umfasst neben den persönlichen Daten die Möglichkeit zu einem persönlichen Anschreiben. Anlagen können vom eigenen PC aus hochgeladen werden.

Medienberater, Mediengestalter, StarLight, StarLight GmbH, Werbemittel, Werbeträger, Werbung,

Mehr


Beruflicher Erfolg mit Personalcoach

13. Februar 2013 Harry Ausbildung, Karriere, Job und Beruf  

Professionelle Spitzensportler werden in der Regel während ihrer sportlichen Karriere von einem ausgebildeten  Personalcoach  für mentales und körperliches Training begleitet um Höchstleistungen zu bringen.  Ohne diese Arbeit des Personalcoachs wären die Leistungen kaum möglich, die notwendig sind, um sich von den Leistungen der Masse abzuheben.  Im Berufsleben verhält sich das nicht wesentlich anders. Jeder, der im Beruf Topleistungen bringen will, muss jemanden innerhalb oder außerhalb des Unternehmens haben, mit dem berufliche und auch persönliche Fragen besprochen werden können. Der Personalcoach für Beruf und Karriere bietet den Führungskräften, leitenden Mitarbeitern und anderen Mitarbeitern mit Verantwortung im Unternehmen, die mit Führungs- und Managementaufgaben betraut sind, gute Möglichkeiten Handlungs-, Denk- oder Entscheidungsblockaden abzubauen.


personal-coach
Personal Coach © M. Fröhlich / pixelio.de

Beruflicher Erfolg mit Personalcoach , Form der Beratung

Richtig angewendet ist Coaching eine moderne und sehr effektive Form der Beratung. Der Personalcoach für Beruf und Karriere ist ausgebildet,  Führungskräfte darin zu unterstützen, ihre beruflichen Ziele durch zielgerichtete Problemlösungen zu erreichen. Das Personalcoaching kann in Gruppen  oder unter 4 Augen in Einzelgesprächen stattfinden. Der Personalcoach wird versuchen in, intensiven Gesprächen dem/den  Klienten die Fähigkeit zu vermitteln, die eigenen Talente und Fähigkeiten besser erkennen zu können. Gemeinsam mit den Klienten wird beim Personalcoaching versucht, die Wirk¬lichkeit des Berufslebens zu beschreiben und neue Perspektiven und Handlungsmöglich¬keiten zu entdecken. Die erlernten Fähigkeiten können dann nach erfolgreicher Arbeit durch den Personalcoach durch die Führungskräfte gewinnbringend für das Unternehmen eingebracht werden. Im Grunde ist Personalcoaching Hilfe zur Selbsthilfe. Der geschulte Personalcoach verfügt über kommunikative Kompetenzen. Um sein Ziel zu erreichen, muss der Personalcoach oft ungewöhnlich erscheinende Methoden einsetzen, damit der Klient seine berufliche Situation selbst analysieren kann, um eine passende Lösung zu erarbeiten.

Beruflicher Erfolg mit Personalcoach , Zielstellung

Das wesentliche Ziel der Arbeit des Personalcoach ist das Erlangen von praktischer und sozialer Handlungskompetenz. Außerdem steht im Focus, die  persönliche Entwicklung des Teilnehmers zu verbessern. Beide Zielvorgaben  macht es möglich, das Erlernte sofort nach dem Training in der Berufspraxis  umzusetzen und anzuwenden

Coach, Personal Coach, Personalcoach, Trainer,

Mehr


Freelancing – Suchen und gefunden werden

11. Februar 2013 Harry Ausbildung, Karriere, Job und Beruf  

suchen-finden
Suchen und Finden © RainerSturm / pixelio.de
  Die eigene Website ist die virtuelle Visitenkarte im Internet. Aber gerade bei der Webseitenerstellung lauern viele Fallen. Das beginnt bei einer schlechten Navigation und endet noch lange nicht bei einer mangelhaften Gestaltung der Links. Oft wird der Besucher der Seite auch mit Informationen überhäuft. Wer mit seiner Website auf der gewinnbringenden Seite sein will, der wendet sich bei der Webseitenerstellung an einen Freelancer. Wird die Seite von erfahrenen Profis erstellt, liegen alle Schritte von der optischen Aufbereitung bis zur textlichen Umsetzung in einer Hand. Der schönste Internetauftritt nützt wenig, wenn die Seite nicht gefunden wird. Deshalb achten Profis auch auf die Suchmaschinenoptimierung der Texte.

Suchen und finden

Neben der eigenen Homepage bietet die Freelancing Plattform projektwerk die idealen Voraussetzungen, dass Freelancer und Kunden zusammenfinden. Der Freelancer kann bei projektwerk sein aussagekräftiges Profil einstellen. Potentielle Auftraggeber finden auf diese Weise den passenden Freelancer. Umgekehrt sind auf der Plattform ständig zahlreiche Aufträge und Jobs zu finden. Die Palette reicht vom Großauftrag bis hin zur Erstellung eines Flyers für ein Kleinunternehmen. Kunden, die einen „kreativen Menschen“ suchen, müssen nur das gewünschte Stichwort eingeben. Freiberufler auf der Suche nach Jobs und Projekte finden ebenfalls über die Suchfunktion der Plattform zahlreiche Vorschläge.

Einfache Anmeldung

Die Registrierung bei projektwerk ist kostenfrei und denkbar einfach. Das sogenannte Starter-Mitglied erhält für 8 Euro im Monat die zum Profil passenden Informationen zu aktuellen Projekten und Ausschreibungen. Starter-Mitglieder können 3-mal pro Monat über die Plattform Kontakt zu Anbietern herstellen, während eine Premium-Mitgliedschaft sogar Kontakte unabhängig von der Plattform zulässt.

Zahlen bei Erfolg

Eine ebenfalls empfehlenswerte Adresse für die Webseitenerstellung ist Twago. Hier hat der Kunde gleich mehrere Vorteile. Nach der Registrierung gibt er seine Projektbeschreibung ein. Twago wählt den passenden Experten aus. Der Kunde kann jederzeit den Stand seines Projekts einsehen. Die Bezahlung erfolgt erst, wenn der Auftraggeber mit dem Ergebnis zufrieden ist.

Freelancer, Freelancer Plattform, Freelancing, projektwerk, Twago, Webseite, Webseitenerstellung,

Mehr


Bewerbung 2013 – Das Internet als wichtiges Medium

22. Januar 2013 Harry Ausbildung, Karriere, Job und Beruf  

Eine richtige Bewerbung kann 2013 der Schlüssel zu einer neuen Karriere sein. Firmen suchen ihre Kandidaten immer öfter im Internet oder bieten ihre Stellen im Internet an. Onlinebewerbungen und ein positives Image im Internet nehmen bei Bewerbungen einen hohen Stellenwert ein.

Eine repräsentative Onlinebewerbung erstellen

Das Versenden einer Onlinebewerbung per E-Mail spart Papier und Portokosten. Für das Bewerbungsschreiben dürfen keinesfalls standardisierte Bewerbungsvorlagen verwendet werden. Bewerber sollten sich vorab mit der Stelle und dem Unternehmen auseinandersetzten. Von Vorteil ist es, wenn das Anschreiben an einen bestimmten Ansprechpartner gerichtet ist. Dieser lässt sich vorab per Telefon erfragen. Ein Anschreiben muss folgende Punkte enthalten:

  1. Um welche angebotene Arbeitsstelle handelt es sich?
  2. Was zeichnet die angebotene Stelle und den Arbeitgeber aus?
  3. Welche Qualifikationen habe ich?
  4. Warum bewerbe ich mich gerade auf diese Stelle?

Tippfehler und grammatische Fehler werfen kein gutes Bild auf den Bewerber. Der Text sollte deshalb von einer anderen Person gegenlesen werden. Bewerbungen werden standardmäßig immer als PDF versendet. Diese können mit dem PDF Creator erstellt werden.

Was 2013 noch zur Bewerbung gehört

Der Lebenslauf gehört auch 2013 noch fest zur Bewerbung und muss vollständig und übersichtlich gegliedert sein. Einzelne Lebensabschnitte sollten klar voneinander getrennt sein. Drei Seiten sind das inhaltliche Limit für einen Lebenslauf. Die Daten werden dabei chronologisch oder antichronologisch geordnet. Mit dem Motivationsschreiben kann auf besondere Qualifikationen und Eignungen eingegangen werden. Langjährige Berufserfahrung und soziales Engagement finden im Motivationsschreiben genügend Beachtung. Bewerbungen für Studienplätze oder Auslandsaufenthalte verlangen von vornherein ein Motivationsschreiben.

Soziale Netzwerke nutzen

Headhunters sind auf XING oder LinkedIn aktiv um geeignete Kandidaten zu finden. Zudem führen die Personalbüros Recherchen über potenzielle Bewerber durch. Peinliche Partyfotos oder negative Einträge werden so schnell zur Karrierebremse. Die richtige Privatschäreneinstellung ist in sozialen Netzwerken wichtiger denn je. Trotzdem helfen soziale Netzwerke auch bei der Jobsuche. Hier können erste Kontakte geknüpft werden, denn viele Firmen sind auch in sozialen Netzwerken präsent.

Spezielle Bewerbungsdesigns

Einige Dienstleister bieten via Internet persönlich zugeschnittene Bewerbungsvorlagen und Bewerbungsschreiben an. Dazu zählen ein professionell strukturiertes Layout, passende Schriften, Farben und Monogramme. Sie heben die persönliche Bewerbung aus der Masse der Bewerbungsanschreiben heraus. Ideenreichtum und persönliches Engagement werden von den Personalchefs gern gesehen. Ebenfalls sehr Erfolgreich sind 2013 Bewerbungen aus eigener Motivation, sogenannte Inniativbewerbungen. Auch wenn manche Firmen offiziell garkeine Mitarbeiter suchen, steht die Chance gut mit einer Inniativbewerbung ein Unternehmen zu finden, dass einem selbst gut gefällt und die einen durch das Maß an Engagement, dass eine Initiatibewerbung vorraussetzt, auch einstellen werden.

Anschreiben, Bewerbung, Bewerbung 2013, Bewerbung im Internet, Grammatik, Lebenslauf, Lebenslaufvorlage, Rechtschreibung, Referenz, Social Networks, Soziale Netzwerke,

Mehr


    1 - 2 - 3 - 4 - 5 - 6 - 7 - 8 - 9    Ältere Einträge »


footer